Gruppenfoto-M18

Das Orchester M18 ist ein junges Orchester, das sich ebenso durch die kraftvoll-ungestüme Spielfreude wie auch die innovative Programmgestaltung und die Lust auf unkonventionelle Interpretationsansätze auszeichnet.

Startseite-2

Ziel der musikalischen Arbeit des Orchester M18 ist nicht die Spezialisierung auf eine bestimmte Epoche oder Stilrichtung, sondern ein möglichst breit gefächertes Repertoire, das Barock und Klassik ebenso umfasst wie Werke der klassischen Moderne und zeitgenössische Kompositionen.

Das Orchester arbeitet in diesem Zusammenhang mit Dirigenten und Solisten zusammen, die sowohl hinsichtlich ihrer interpretatorischen Herangehensweise wie auch ihres Kernrepertoires aus unterschiedlichen Richtungen kommen und dem Ensemble dadurch immer wieder neue Perspektiven eröffnen:

Gruppenfoto-M18
Startseite-2

den jungen Musikern von der ersten Stunde an sehr verbunden ist der italienische Dirigent Antonello Manacorda, Gründungskonzertmeister des Mahler Chamber Orchestra; neben ihm sind hier vor allem Stephan Mai, Konzertmeister der Akademie für Alte Musik Berlin, der Klarinettist und Dirigent Martin Spangenberg sowie Stefan Schilli, Solooboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, als wichtige Impulsgeber zu nennen.

Die Mitglieder des Orchester M18 sind allesamt aktive oder ehemalige Mitglieder des Gustav-Mahler-Jugendorchesters, des European Union Youth Orchestra oder der Jungen Deutschen Philharmonie, viele von ihnen spielen mittlerweile in führenden Positionen deutscher Kulturorchester.

Die Idee, selbst ein solches Orchester ins Leben zu rufen, entstand im Jahr 2003 nicht etwa aus einem kommerziellen Interesse heraus, sondern aus dem Wunsch, gemeinsam auf höchstem künstlerischen Niveau zu musizieren und eigenständig über Programmkonzeption, Dirigenten, Solisten wie auch Orchesterbesetzung entscheiden zu können.

Wiederholt wurden Konzerte des Orchester M18 durch den Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und übertragen, im Juli 2012 ist die Debüt CD mit Ouvertüren und Klarinettenkonzerten von C. M. von Weber (Dirigent und Solist: Martin Spangenberg) beim renommierten Label Dabringhaus und Grimm erschienen.

Startseite-2