Gruppenfoto-M18
Startseite-2
Gruppenfoto-M18

NDR Sinfonieorchester, Wechselhornistin

Amanda Kleinbart, geb. 1986 in Luxemburg, nahm 2004 das Hornstudium bei Prof. Mahni und Prof. Penzel auf, bevor sie 2007 zu Prof. Neunecker an die Musikhochschule Hanns Eisler Berlin wechselte. Sie war langjähriges Mitglied im European Union Youth Orchestra und Praktikantin im Deutschen Symphonieorchester Berlin, bevor sie 2011 als stellv. Solohornistin im Staatsorchester Hannover und 2013 als Solohornistin im Saarländischen Staatsorchester engagiert wurde. Sie gastierte solistisch bei Festivals u.a. in Südafrika und Spanien. 2011 gewann Amanda als Beste ihres Fachs das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und konzertiert seitdem in der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die Kammermusik, u.a. als Mitglied im Acelga Quintett (ARD-Preisträger 2014). Regelmäßig gastiert sie bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und der Kammerakademie Potsdam. Seit 2014 ist sie Wechselhornistin des NDR Sinfonieorchesters Hamburg.


Startseite-2
Startseite-2