Gruppenfoto-M18
Startseite-2
Gruppenfoto-M18

Gürzenich-Orchester Köln, stellv. Solooboist

Sebastian Poyault studierte Oboe bei K. Becker in Hannover. Orchestererfahrung sammelte er in der Jungen Deutschen Philharmonie, im Gustav Mahler Jugendorchester und in der Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik-Festivals. In der Spielzeit 2008/09 war er zunächst als Solooboist im Orchester der Komischen Oper Berlin, später im Saarländischen Staatsorchester, bei der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und im Staatsorchester Braunschweig engagiert. Seit 2015 ist er stellvertretender Solooboist des Gürzenich-Orchesters Köln. Bereits zweimal gewann er das Stipendium des Deutschen Musikrats und wurde als jeweils Bester seines Fachs in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. 2007 wurde er als Preisträger des 7. Lauschmann-Wettbewerbs für Oboe in Mannheim ausgezeichnet. Mit dem Acelga Quintett gewann er 2014 einen 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb der ARD.
www.acelgaquintett.de


Startseite-2
Startseite-2